Posseik Möbel GmbH

AGB

VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN


1) ALLGEMEINES

Allen Angeboten und Verkäufen liegen die nachfolgenden Bedingungen zugrunde. Vereinbarungen, die im Widerspruch zu diesen Bedingungen stehen, sind nur dann verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind. Abweichende Bedingungen des Käufers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprochen haben.

2) PREISE
Die Preise verstehen sich ab Werk, incl. Verpackung aber ausschließlich seemäßiger Verpackung und Einzelversandverpackung. Unsere Preise sind Netto-Preise zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.

3) LIEFERUNG
Die Lieferung erfolgt ab Lager oder ab Lieferwerk auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Teillieferungen sind zulässig. Die vereinbarte Lieferzeit wird von uns nach Möglichkeit eingehalten. Verzögert sich die Lieferung aus einem von uns zu vertretenden Umstand, so kann der Käufer nur dann vom Vertag zurücktreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung verlangen, wenn er uns unter Ablehnungsandrohung zuvor erfolglos eine angemessene Nachfrist gesetzt hat. Soweit von uns nicht zu vertretende Umstände die Lieferung verzögern, verlängert sich die Lieferzeit im angemessenen Umfang. Nicht zu vertreten haben wir insbesondere behördliche Eingriffe, Mangel an notwendigen Roh- und Betriebsstoffen, Streik, Aussperrung, nicht rechtzeitige Belieferung durch unsere Lieferanten, sowie unabwendbare Ereignisse. Bei Lieferunfähigkeit unserer Lieferanten werden wir von unserer Lieferverpflichtung frei.

4) VERSAND
Der Versand erfolgt stets auf Gefahr des Käufers, und zwar nach unserer Wahl per Paketversand oder Spedition. Mindestauftragswert: 300,- Euro Nettowarenwert. Lieferungen ab 500, - Euro Nettowarenwert sind frei Station. Die Kosten für vom Kunden gewünschte Post-, Bahn- und Expresssendungen gehen, soweit die Frankogrenze nicht erreicht wird, voll zu seinen Lasten. Bei Nichterreichen der Freifracht-Grenze werden die Mehrkosten in Rechnung gestellt. Zwischen 300,- Euro und 500,- Euro Nettowarenwert erfolgt der Versand nach unserer Wahl unfrei per Post, Fracht oder Spedition. Die Frachtkosten werden bei Anlieferung der Ware durch den Frachtführer (Bundespost, Bahn, Spediteur oder Paketdienst) erhoben. Bei Exportgeschäften gilt ein Mindestbestellwert von 750,- Euro Nettowarenwert. Ab 1.500,- Euro Nettowarenwert erfolgt die Lieferung frei Station.. Bei Übersee-Exporten wird frei deutscher Seehafen geliefert, bzw. frei deutsche Grenze bei einem Warenwert ab 500,- Euro netto.

5) EIGENTUMSVORBEHALT

Alle Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Die gelieferte Ware bleibt bis zu vollen Bezahlung des Kaufpreises (bei Hergabe von Wechseln oder Schecks bis zu deren Einlösung) unser Eigentum.
Wird die gelieferte Ware durch den Käufer zu einer neuen Sache verarbeitet, so erfolgt die Verarbeitung für den Verkäufer. Ein Eigentumserwerb des Käufers nach § 950 BGB ist ausgeschlossen. Bei Verarbeitung mit anderen, nicht uns gehörenden Waren durch den Kunden steht uns das Miteigentum an der neuen Sache zu. Bei Weiterveräußerung des Liefergegenstandes an einen Dritten tritt der Besteller schon jetzt seinen Anspruch aus diesem Veräußerungsvertrag bis zum Eingang aller Zahlungen an uns ab. Der Besteller ist nicht berechtigt, seine Ansprüche an weitere Gläubiger abzutreten.

6) MÄNGEL
Offensichtliche Mängel gleich welcher Art und die Lieferung einer offensichtlich anderen, als der bestellten Ware sind innerhalb einer Woche nach Ablieferung schriftlich zu rügen.
Bei Glasplatten können Mängelrügen nur dann anerkannt werden, wenn diese bei Anlieferung dem Fahrzeugpersonal mitgeteilt und schriftlich festgehalten werden. Für versteckte Mängel gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Bei hiernach rechtzeitiger und berechtigter Mängelrüge haben wir nach unserer Wahl entweder für die zurückgesandte Ware kostenlosen Ersatz zu leisten, die Ware auszubessern oder die Ware zu dem berechneten Preis gutzuschreiben.
Unsere Kunden haben keinerlei weitergehende Ansprüche. Auch dürfen Ausbesserungen oder Instandsetzungen ohne Genehmigung nicht erfolgen. Gutschriften für Schäden, die nach der Anlieferung durch unsachgemäßen Aufbau und Transport entstehen, können nicht erteilt werden, ebenso nicht für Ware, die nicht originalverpackt retouniert wird. Preislich reduzierte, Rest und Auslaufmodelle sind vom Umtausch ausgeschlossen.

7) ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb 10 Tagen abzüglich 3,0% Skonto oder innerhalb 30 Tagen netto ohne Abzug. Schecks und Wechsel werden nur zahlungshalber angenommen. Die Spesen hat der Besteller zu tragen.

8) ERFÜLLUNGSORT und GERICHTSSTAND
Für Lieferungen und Zahlungen ist der Erfüllungsort und Gerichtsstand Bremen. Insbesondere ist das Amtsgericht Bremen zuständig, wohin Ansprüche im Wege des Mahnverfahrens geltend gemacht werden.

9) STORNIERUNGEN
Auftragsstornierungen können nur durchgeführt werden, wenn uns diese 5 Werktage vor der bestätigten Kalenderwoche vorliegen. Stornierungen von Werbe- bzw. Aktionsaufträgen, die speziell für Sie gefertigt wurden, können leider nicht durchgeführt werden.

10) WARENRÜCKGABEN
Es können nur Artikel zurückgegeben werden, die sich noch in unserem jeweils aktuellen Sortiment befinden. Für diese Retouren erhalten Sie von uns eine Gutschrift über 75 % des Nettowarenwertes. Es kann lediglich dann Ware zurückgegeben werden, wenn wir hierzu unsere schriftliche Einwilligung erteilen.